Rückblick

Silberschauer| Silberschauer|Neue Generation

Immer wieder spür ich mich.
Was geschah trägt mein Gesich.
Meine Zeit hat mich gemacht.
Immer wieder ausgelacht.

Steh vor meinem Spiegelbild,
und was meine Hoffnung stillt.
Die klinge scharf in meiner Hand.
Führt mich bald zum Lebensrad.

Immer wieder sehe ich mich, sehe im Schatten mein Gesicht.
Bin ich wirklich schon verloren?
Hoffentlich nie mehr geboren.
Immer wieder spür ich mich. So verstört und widerlich.
Die klinge kalt auf meiner Haut. Schon bald auf meinem Muskel kaut.

Sonnenstunden gab es kaum. Seh den kranken Lebensbaum.
Was mich schuf, ist längst verbrannt.
Unbeholfen ohne Mut kocht sie in mir diese Wut.
Hab die Schuld in mir erkannt.

Immer wieder sehe ich mich, sehe die Narben im Gesicht.
Bin ich wirklich schon verloren?
Hoffentlich nie mehr geboren.
Immer wieder hör ich mich. So verstört und widerlich.
Die klinge kalt auf meiner Haut. Schon bald auf meinem Muskel kaut.

Immer wieder sehe ich mich und das Blut in mein Gesicht.
Ich bin nutzlos bin so klein?
Ich hasse es, in mir zu sein.
Immer wieder dieser Schmerz. Schweigen soll mein schwarzes Herz.
Meine Haut so kalt und bleich.
Ich schneide mich aus meinem Fleisch!