Zyklus

Zyklus|Die Frau im Feuer Zyklus|Silberschauer

Der Herr schaut still vom Himmelsjoch.
Das Paradies, in das er kroch.
Im Scheitelpunkt von Eva ruht,
wenn er sich wälzt in ihrem Blut.
21 Tage soll sie ruhen,
dann wird der Herr es wieder tun.
Er schläft mit ihr, taucht in sie ein
und läßt eine jede Frau sein Sklave sein.

Der Herrgott rückt ihr gern zu Leibe
und sie blutet aus der Scheide!
Adam hat sie nicht allein
und muß sie mit seinem Vater teilen!

Engel bluten für ihn nie.
Die Menschenfrau, er will nur sie.
Er hat sie nur für sich erschaffen,
Männerherzen für sie klaffen.
Polygam und sehr sensibel
schläft der Mann mit seiner Bibel.
Ketzerei, die Frau im Feuer!
Verbrennen soll das Ungeheuer!

Herr, liebst du mich nicht?
Herr, führe mich zu dir ins Licht!
Herr, was hat sie was ich nicht habe?
Herr, ich werd nicht Herr der Lage!

21 Tage sollen die Frauen ruhen,
dann wird der liebe Gott es wieder tun!

Der Herrgott rückt ihr gern zu Leibe
und sie blutet für ihn aus der Scheide!
Um Erlösung gellt ein Hilferuf
im Paradies, was er erschuf!